Steuerrecht: 22.000 Euro per Stipendium mindern nicht zusätzlich die Steuern - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: 22.000 Euro per Stipendium mindern nicht zusätzlich die Steuern

22.09.16 (Tagestipp)

Studienkosten können nicht als (vorweggenommene) Werbungskosten steuerlich berücksichtigt werden, wenn der Aufwand im Rahmen eines Stipendiums bereits steuerfrei erstattet worden ist. Das hat das Finanzgericht Köln entschieden. Der klagende Rechtsanwalt, der für sein Aufbaustudium zum „Master of Laws“ in den USA ein Stipendium des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes in Höhe von 22.000 Euro steuerfrei erhalten hatte, wollte den Gesamtaufwand von 30.000 Euro steuerwirksam für kommende Jahre vortragen lassen. Das Stipendium habe er als „Unterhaltszahlung“ angesehen, wie wenn es von den Eltern geflossen wäre. Das Gericht sah den Fall nüchterner: Wo keine Kosten entstanden seien, könnten sie auch keiner (künftigen) Steuern mindern. (FG Köln, 12 K 562/13) – vom 20.05.2016


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit