Steuerrecht: Auch bei mittelbarer Grundstücksschenkung ist die Abschreibung möglich - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Auch bei mittelbarer Grundstücksschenkung ist die Abschreibung möglich

27.04.17 (BFH-Entscheidungen, Tagestipp)

Auch wenn Eltern ihrer Tochter einen Geldbetrag (hier: 600.000 €) schenken und dies mit der Auflage verbinden, dass ihr Kind davon ein bestimmtes Grundstück erwirbt, kann die neue Immobilienbesitzerin für die danach erzielten Einkünfte als Vermieterin die Abschreibung für Abnutzung (AfA) steuerlich geltend machen. Das Finanzamt hatte dagegen eingewandt, dass sie keine „Kosten der Anschaffung“ gehabt habe. Der Bundesfinanzhof jedoch war anderer Auffassung: Die schenkenden Eltern seien in einer „juristischen Sekunde“ Eigentümer der Immobilie gewesen und hätten sie dann auf ihre Tochter übertragen, die dadurch berechtigt geworden sei, die theoretisch fällige „AfA“ geltend zu machen, und zwar „nach den fortgeführten Anschaffungskosten des Rechtsvorgängers“ der Immobilie. Sei der Schenker mit Anschaffungskosten belastet, so könne es unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht bedeutsam sein, ob er dem Beschenkten das Grundstück oder einen für die Anschaffung erforderlichen (zweckgebundenen) Geldbetrag übergebe. (BFH, IX R 26/15) – vom 04.10.2016


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit