Steuerrecht: Auch Eltern müssen Miete zahlen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Auch Eltern müssen Miete zahlen

17.01.12 (Tagestipp)

Menschlich einwandfrei – aber steuerlich grenzwertig, so könnte man das Handeln des Immobilienbesitzers bewerten, der ein Einfamilienhaus an seine Eltern vermietete. Als das Finanzamt die in seiner Steuererklärung angegebenen Werbungskosten wegen fehlender Mieteinnahmen nicht anerkennen wollte, gab er an, dass er seinen Eltern das Haus nicht unentgeltlich, sondern gegen die Erbringung von Dienstleistungen überlassen habe. Dem folgte das Hessische Finanzgericht nicht, obwohl derartige Vereinbarungen grundsätzlich auch zwischen nahestehenden Personen möglich seien. Allerdings müsse, wie auch zwischen Fremden üblich, der Wert der Miete im Voraus vereinbart und (mittels Nachweisen) nachvollziehbar sein. (Hessisches FG, 3 K 646/06 u. a. vom 27.10.2010)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit