Steuerrecht: Auch Privatiers müssen – per Blockheizkraftwerk – Umsätze versteuern - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Auch Privatiers müssen – per Blockheizkraftwerk – Umsätze versteuern

20.06.13 (Immobilienbesitzer, Tagestipp)

Wer in seinem Privathaus ein „Blockheizkraftwerk“ zur Strom- und Wärmerzeugung betreibt, die nicht genutzte Energie in das öffentliche Netz einspeist und vom Stromversorger vergütet erhält, der ist als „Unternehmer“ umsatzsteuerpflichtig. Das bedeutet: Die auf seinen Einbau entfallende Umsatzsteuer kann er vom Finanzamt erstattet verlangen. Im Gegenzug hat er auf den verkauften Strom die Umsatzsteuer abzuführen, und er muss auch für die Eigenentnahme der von ihm erzeugten Energie Umsatzsteuer an den Fiskus abführen. (BFH, XI R 3/10 vom 12.12.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit