Steuerrecht: «Außergewöhnlich» können auch Kosten fürs medizinische Seminare sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: «Außergewöhnlich» können auch Kosten fürs medizinische Seminare sein

31.03.17 (Tagestipp)

Die Kosten für die Teilnahme an medizinischen Seminaren „zum Umgang mit frühtraumatisierten Kindern“ bei Pflegeeltern können als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden. In dem Verfahren ging es um Pflegeeltern, die zwei Kinder in Vollzeitpflege bei sich aufgenommen haben, von denen eines aufgrund einer Frühtraumatisierung an einer Aufmerksamkeits- und Bindungsstörung leidet. Die Frau nahm an einem von einer Ärztin durchgeführten Seminar für Eltern frühtraumatisierter Kinder teil, deren – als außergewöhnliche Belastung geltend gemachten – Kosten vom Finanzamt nicht anerkannt wurden, weil sie „nicht unmittelbar zur Heilung einer Krankheit entstanden“ seien; außerdem fehle es an einem Nachweis der „Zwangsläufigkeit“ als Grundbedingung für die Berücksichtigung. Das Finanzgericht Münster war anderer Auffassung: Die Seminarteilnahme sei durch die Krankheit des Pflegekindes veranlasst worden. Und die Pflegeeltern seien sittlich verpflichtet gewesen, sich zu Gunsten des Pflegekindes fortzubilden, weil zwischen ihnen „ein auf Dauer angelegtes enges familiäres Band“ bestehe. (FG Münster, 4 K 3471/15) – vom 27.01.2017


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit