Steuerrecht: Bei der „1 %-Regelung“ darf kein „üblicher Rabatt“ abgezogen werden - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Bei der „1 %-Regelung“ darf kein „üblicher Rabatt“ abgezogen werden

26.09.11 (Tagestipp)

Steht einem Arbeitnehmer ein Firmenwagen auch zur privaten Benutzung zur Verfügung, so kann für die Ermittlung des daraus erwachsenen Steuervorteils 1 Prozent des steuerlichen Listenpreises des Pkw als Monatsverdienst dem übrigen Gehalt zugeschlagen werden. Die „am Markt üblichen Rabatte“ sind dabei nicht abzuziehen. Die Regelung verstößt nicht gegen das Grundgesetz. (Niedersächsisches FG, 12 K 345/10)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit