Steuerrecht: BFH-Präsident für Vereinfachung - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: BFH-Präsident für Vereinfachung

30.07.12 (Alle Steuerzahler, Mandantenbrief)

Der Präsident des Bundesfinanzhofes (BFH) Rudolf Mellinghoff hält das deutsche Steuerrecht für zu komplex und mahnt Vereinfachungen an. Beispielsweise könnte man die Abzugsmöglichkeiten bei der Steuer reduzieren und mehr mit Pauschalen arbeiten, sagte er in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“.

Für vorstellbar hält Mellinghoff laut „Süddeutscher“ ein Steuerrecht, in dem ein Arbeitnehmer mit geringen Werbungskosten und ohne weitere Einkünfte „kaum jemals eine Steuererklärung machen muss“. Mellinghoff kritisiert in dem Interview auch, dass das Steuerrecht wegen der Überlastung mancher Finanzämter nicht mehr einheitlich angewandt werde. Dies sei ungerecht.

Zugleich warnt er davor, bei der Steuererklärung zu tricksen. Hierbei handele es sich um Steuerhinterziehung. Zudem würden dadurch die ehrlichen Steuerzahler belastet.

„Süddeutsche Zeitung“, Internetmeldung vom 18.05.2012

Quelle: Mandantenbrief – Juli 2012Seite 4


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit