Steuerrecht: Bonuszahlungen der Krankenkassen verringern die abziehbaren Sonderausgaben nicht - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Bonuszahlungen der Krankenkassen verringern die abziehbaren Sonderausgaben nicht

26.09.16 (Mandantenbrief)

Erstattet eine gesetzliche Krankenkasse im Rahmen eines Bonusprogramms für gesundheitsbewusstes Verhalten einem Versicherten die von ihm getragenen Kosten für Gesundheitsmaßnahmen (hier in Höhe von maximal 150 € pro Jahr), so mindern diese Zahlungen nicht die – als Sonderausgaben vom steuerpflichtigen Einkommen abziehbaren – Krankenversicherungsbeiträge. Der Bundesfinanzhof: Die Bonuszahlung stünden „nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit den Beiträgen zur Erlangung des Basiskrankenversicherungsschutzes“, sondern stellten eine (Teil-)Erstattung der vom Steuerzahler getragenen gesundheitsbezogenen Aufwendungen dar. (BFH, X R 17/15) – vom 01.06.2016


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit