Steuerrecht: Ein Fehler beim elektronischen Ausfüllen darf nachträglich behoben werden - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Ein Fehler beim elektronischen Ausfüllen darf nachträglich behoben werden

07.07.11 (BFH-Entscheidungen)

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass ein Fehler bei der Abgabe der elektronischen Steuererklärung vom Finanzamt nicht als grobe Fahrlässigkeit des Steuerpflichtigen gewertet werden dürfe. Füllt ein Steuerzahler im elektronischen Verfahren „Elster“ eine Zeile aus Versehen nicht aus und beantragt er später – als er den Fehler bemerkt – beim Finanzamt die Änderung seines Steuerbescheides, so darf die Behörde dem Mann das nicht mit der Begründung verweigern, ihn treffe ein „grobes Verschulden“. Denn bei der Bearbeitung größerer Dokumente am Computer könne ein solcher Fehler auch bei großer Sorgfalt vorkommen – das sei eine allgemeine Lebenserfahrung. (Hier kam hinzu, dass der Fehler an einer Stelle des Elster-Formulars passierte, an dem es – wegen einer Besonderheit in der Programmführung – nicht möglich war, „kontinuierlich zu arbeiten“.) (FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 13.12.2010, 5 K 2099/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit