Steuerrecht: Ein Werkstattwagen kann nicht gleichzeitig Familienkutsche sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Ein Werkstattwagen kann nicht gleichzeitig Familienkutsche sein

23.09.16 (Tagestipp)

Stellt ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter einen Werkstattwagen auch für private Zwecke zur Verfügung, so genügt es, dass der Arbeitnehmer seine privaten Fahrten in einem Fahrtenbuch notiert. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, die Privatnutzung nach der 1 Prozent-Methode mit dem Finanzamt abzurechnen (die hier zu einer erheblich höheren Steuer geführt hätte). (Hier hatte das Finanzamt das Fahrzeug offenbar als „Familienkutsche“ angesehen, obwohl es nur über zwei Sitze verfügte und „nach seiner objektiven Beschaffenheit und Einrichtung typischerweise so gut wie ausschließlich zur Beförderung von Gütern bestimmt“ war. Ein Fahrzeug dieser Art werde, so der Bundesfinanzhof, „allenfalls gelegentlich und ausnahmsweise auch für private Zwecke eingesetzt“. Insbesondere die Anzahl der Sitzplätze, das äußere Erscheinungsbild, die Verblendung der hinteren Seitenfenster „und das Vorhandensein einer Abtrennung zwischen Lade- und Fahrgastraum machten deutlich, dass das Fahrzeug für private Zwecke nicht geeignet“ sei. (BFH, X R 32/11) – vom 17.02.2016


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit