Steuerrecht: Freiwillig gewährte Fahrvergünstigungen mit der «DB» sind kein Versorgungsbezug - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Freiwillig gewährte Fahrvergünstigungen mit der «DB» sind kein Versorgungsbezug

21.04.18 (Tagestipp)

Tröstlich für Ruhestandsbeamte und ihnen Gleichgestellte: Haben sie zur aktiven Zeit von ihrem Dienstherrn Vergünstigungen für die Fahrten mit der Deutschen Bundesbahn erhalten, so brauchen sie darauf später keine Steuern zu zahlen. Das hat das Finanzgericht Köln mit der Begründung entschieden, dass zu den „Versorgungsbezügen“ nur Einkünfte gehörten, „die ihren wirtschaftlichen Ursprung in einer früheren Dienstleistung“ hätten und außerdem einem Versorgungszweck dienten. (FG Köln, 7 K 3185/12) – vom 22.05.2013


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit