Steuerrecht: Geringe Nebeneinkünfte machen Freiberufler nicht zum Gewerbetreibenden - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Geringe Nebeneinkünfte machen Freiberufler nicht zum Gewerbetreibenden

07.03.12 (Tagestipp, Unternehmer)

Freiberufler brauchen keine Gewerbesteuer zu zahlen. Das ändert sich, wenn sie außer ihren freiberuflichen Einkünften solche aus gewerblicher Tätigkeit erzielen. Das könnte etwa einen Künstler durch den Verkauf von CDs treffen, der dadurch auf seine gesamten Einnahmen Gewerbesteuer zu zahlen hätte. Der Bundesfinanzhof hat als Freigrenze für eine unbeachtliche gewerbliche (Neben-)Tätigkeit lediglich weniger als 1,25 Prozent der Gesamteinnahmen angesehen. Das Niedersächsische Finanzgericht folgt dieser Auslegung nicht. Die Höhe des Gewerbesteuerfreibetrags (24.500 € pro Jahr) sei maßgebend für die Anerkennung der Geringfügigkeit von Nebeneinnahmen der Freiberufler. Der Bundesfinanzhof – VIII R 41/11 – entscheidet endgültig. (Niedersächsisches FG, 3 K 447/10 vom 14.09.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit