Steuerrecht: Gold-Inhaberschuldverschreibungen sind nicht steuerpflichtig - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Gold-Inhaberschuldverschreibungen sind nicht steuerpflichtig

12.04.18 (Mandantenbrief)

Werden Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibungen eingelöst, so liegt darin kein privates Veräußerungsgeschäft und stellt keine steuerpflichtige Veräußerung dar. (Bei einer solchen Veräußerung werden die Inhaberschuldverschreibungen auf ein Sperrkonto übertragen und das Gold „in Erfüllung des Sachleistungsanspruchs“ an den Steuerpflichtigen ausgeliefert.) Das Finanzamt hat nicht das Recht, die Wertsteigerung im Zeitraum zwischen Erwerb der Schuldverschreibungen und der Auslieferung des physischen Goldes zu besteuern. Eine „entgeltliche Übertragung“ liege nicht vor, weil der Steuerpflichtige lediglich seinen verbrieften Anspruch auf Lieferung des Goldes eingelöst hat. (BFH, IX R 33/17) – vom 06.02.2018


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit