Steuerrecht: Im Zivildienst Rettungssanitäter werden ist keine Ausbildung - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Im Zivildienst Rettungssanitäter werden ist keine Ausbildung

29.12.10 (Tagestipp)

Wer während seines Zivildienstes mehrere Monate lang zum Rettungssanitäter ausgebildet wird, hat damit im steuerrechtlichen Sinne keine „Erstausbildung“ erlangt, weil es sich nicht um einen anerkannten Ausbildungsberuf handelt. Eine danach absolvierte Ausbildung zum Piloten ist deshalb steuerlich die „erste Ausbildung“ – mit der Folge, dass lediglich bis zu 4.000 Euro der dadurch angefallenen Kosten steuerlich als Werbungskosten geltend gemacht werden können. (Hier blieb deshalb ein ausgebildeter Pilot auf „Restkosten“ in Höhe von 26.000 € sitzen, die er als vorweggenommene Werbungskosten in späteren Jahren geltend machte. Das Finanzgericht Münster verweigerte ihm die Absetzungsmöglichkeit.) (FG Münster, 3 K 3347/07 F vom 6.5.2010)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit