Steuerrecht: Leiharbeiter können einfacher einen Verpflegungsmehraufwand geltend machen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Leiharbeiter können einfacher einen Verpflegungsmehraufwand geltend machen

07.09.10 (Angestellte, Tagestipp)

Ein in einem Hafengebiet jeweils kurzfristig beschäftigter Leiharbeitnehmer hatte in dem Unternehmen, das ihn ausgeliehen hatte, in verschiedenen anderen Betrieben im Bereich des Hafens jeweils kurzfristig zu arbei-ten. Er machte dafür steuerlich Verpflegungsmehraufwendungen für seine „Auswärtstätigkeit“ geltend, kam damit erst beim Bundesfinanzhof (BFH) durch. Der Arbeitnehmer sei nicht „regelmäßig im Betrieb“ seines (Leih-)Arbeitgebers tätig, sondern in betrieblichen Einrichtungen der Kunden seines Arbeitgebers. Er habe sich nicht darauf einrichten müssen, an einem bestimmten Tätigkeitsmittelpunkt – und damit an einer regel-mäßigen Arbeitsstätte dauerhaft tätig zu sein. (BFH, VI R 35/08)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit