Steuerrecht: Nur wer die Betreuungskosten für das Kind trägt, spart Geld - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Nur wer die Betreuungskosten für das Kind trägt, spart Geld

10.06.11 (Tagestipp)

Kinderbetreuungskosten können nur von demjenigen vom steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden, der sie getragen hat. Wenn bei zusammen lebenden, nicht miteinander verheirateten Eltern nur ein Elternteil für das gemeinsame Kind den Vertrag mit der Kindertagesstätte abschließt und die Gebühren von seinem Konto überweist, dann kann dies weder vollständig noch anteilig dem anderen Elternteil übertragen werden – auch nicht im Wege eines „abgekürzten Zahlungs- und Vertragsweges“ als von ihm getragener Aufwand. Der Bundesfinanzhof bestätigte die Entscheidung des Finanzamtes und begründete dies unter anderem damit, dass die Eltern kein gemeinschaftliches Konto hätten, sondern ihre „Vermögenssphären getrennt“ hielten. Die Mutter habe den Vertrag geschlossen – und die daraus folgende Zahlungspflicht erfüllt. (BFH, III R 79/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit