Steuerrecht: Risiko-Lebensversicherung für GbR-Mitgesellschafter hilft nicht sparen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Risiko-Lebensversicherung für GbR-Mitgesellschafter hilft nicht sparen

22.11.10 (Tagestipp, Unternehmer)

Beitragszahlungen eines Mitgesellschafters für eine Risiko-Lebensversicherung auf das Leben anderer Mitgesellschafter (hier in einer Rechtsanwaltssozietät) können nicht als Sonderausgaben steuermindernd abgesetzt werden. Das Finanzgericht Baden-Württemberg: Die Versicherungen deckten kein betriebsbezogenes, sondern ein privates Risiko der Gesellschafter ab und seien deshalb keine Betriebsausgaben. Dies gelte selbst dann, wenn die Versicherungssumme jeweils für „betriebliche Zwecke“ verwendet werden soll. Hätten die Gesellschafter die fraglichen Risikolebensversicherungen als Einzelunternehmer abgeschlossen, könnten sie die geleisteten Prämien (auch) nicht als Betriebsausgabe abziehen. (FG Baden-Württemberg, 9 K 289/06 vom 13.07.2009)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit