Steuerrecht: Schmuck im Wert von 19.800 Euro wird nicht „ahnungslos“ aus der Türkei eingeführt - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Schmuck im Wert von 19.800 Euro wird nicht „ahnungslos“ aus der Türkei eingeführt

23.09.15 (Tagestipp)

Eine Türkin, die – mit Schmuck im Wert von 19.800 Euro behangen – auf einem deutschen Flughafen die „grüne Ausgangstür“ durchschritten hat, kann die damit verbundene Einfuhrzoll-Steuerfreiheit nicht „ahnungslos“ durchschritten haben, stellte das Finanzgericht Düsseldorf fest. Denn der Schmuck habe etwa dem Doppelten des Durchschnittseinkommens des Jahres-Pro-Kopf-Einkommens in der Türkei entsprochen. Reisende könnten nicht davon ausgehen, dass dies „ohne Beteiligung des Zolls“ möglich sein solle. Auch Unerfahrene müssten sich insoweit vor der Einreise über die rechtlichen Konsequenzen ihres Tuns informieren. (Hier wurde für diese „Goldtransport“ 3.873 € Einfuhr-Umsatzsteuer berechnet. Von Einfuhrabgaben befreit seien nur 430 € pro Person gesetzlich vorgesehen. Die schließlich gewünschte Befreiung von der Steuer konnte auch nicht mit der Begründung vermieden werden, weil es sich um „Heiratsgut“ handele. Dafür war die Frau bereits zu lange verheiratet…) (FG Düsseldorf, 4 K 359/14) – vom 29.06.2015


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit