Steuerrecht: Schummelnde Steuerzahler dürfen „besucht“ werden - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Schummelnde Steuerzahler dürfen „besucht“ werden

21.05.10 (Alle Steuerzahler, Angestellte, BFH-Entscheidungen, Immobilienbesitzer, Tagestipp, Unternehmer)

Hat ein Finanzamt den Verdacht, dass ein Steuerzahler hinsichtlich seiner Angaben in der Steuererklärung zum „Lebensmittelpunkt“ sowie zu Unterhaltszahlungen an seine Mutter falsche Angaben gemacht hat, so darf ein Prüfer sich an Ort und Stelle davon überzeugen, ob der Verdacht berechtigt ist. Der (hier zweifach wegen falscher Angaben überführte) Steuerzahler kann nicht verlangen, dass die durch den „Besuch“ ermittelten Kenntnisse einem „Verwertungsverbot“ unterlägen. Das Finanzgericht München bestätigte die Kürzungen der geltend gemachten Werbungskosten (wegen eines tatsächlich geringeren Arbeitweges als behauptet) und außergewöhnlichen Belastungen. (FG München, 10 V 1212/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit