Steuerrecht: Sollen Kurkosten steuerlich voll anerkannt werden, muss es schon „eindeutig“ zugehen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Sollen Kurkosten steuerlich voll anerkannt werden, muss es schon „eindeutig“ zugehen

16.09.11 (Tagestipp)

Kosten, die ein Steuerzahler für eine ärztlich verordnete Kur aufgebracht hat, können als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden, soweit sie die „zumutbare Eigenbelastung“ überschreiten (dieser Anteil richtet sich nach dem Familienstand und der Höhe des Einkommens). Sollen Kurkosten aber aus beruflichen Gründen – und damit als Werbungskosten – anerkannt werden, so ist dies nur möglich, wenn sie „nachweisbar zur Beseitigung einer bestehenden oder zur Vorbeugung gegen eine drohende typische Berufskrankheit aufgewandt“ werden. Soweit sie darüber hinaus ohne eingetretene oder drohende Berufskrankheit als vorbeugende Maßnahme ganz oder teilweise auch zur Erhaltung des allgemeinen Gesundheitszustandes dienen, sind sie nicht abziehbar. (FG Baden-Württemberg, 10 K 4686/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit