Steuerrecht: Wenn die Ausgaben die Übungsleiter-Pauschale (nicht) übersteigen… - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Wenn die Ausgaben die Übungsleiter-Pauschale (nicht) übersteigen…

22.06.16 (Tagestipp)

Wer als Übungsleiter in einem Verein tätig ist, der kann dafür bis zu 2.400 Euro im Jahr steuerfrei kassieren. Hat er im Zusammenhang mit dieser Tätigkeit Aufwendungen (zum Beispiel Fahrkosten), so kann er diese nicht in voller Höhe, sondern nur mit dem Betrag gegenrechnen, der den Maximalwert von 2.400 Euro übersteigt. Das gilt auch dann, wenn die Übungsleitertätigkeit in dem betreffenden Jahr weniger als 2.400 Euro eingebracht hat. (Beispiel: Einnahmen im Jahr: 2.000 €; Ausgaben im Jahr: 3.000 € – steuerwirksamer Ansatz: 600 €, bezogen auf die mögliche steuerfreie Einnahme von 2.400 €) (Thüringer Finanzgericht, 3 K 480/14) – vom 30.09.2015


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit