Steuerrecht: Wenn ein Flachdach einen Sattel bekommt, kommt es darauf an… - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Wenn ein Flachdach einen Sattel bekommt, kommt es darauf an…

27.02.14 (Immobilienbesitzer, Tagestipp)

Lässt ein Hauseigentümer sein vermietetes Flachdachgebäude (hier, weil es undicht geworden ist) mit einem Satteldach ausstatten, so handelt es sich um sofort abzugsfähige Erhaltungsaufwendungen, wenn dadurch keine – auch noch so geringe – zusätzliche nutzbare Fläche geschaffen wird. Werden jedoch zum neu geschaffenen Dachboden zwar kein zusätzlicher Wohnraum, aber immerhin ein paar Quadratmeter Abstellraum geschaffen, so setzt der Fiskus „nachträgliche Herstellungskosten“ an – mit der Folge, dass der Aufwand für die Sanierung zusammen mit dem übrigen Gebäude in Raten abgeschrieben wird. (BFH, IX R 36/12 vom 15.05.2013)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit