Steuerrecht: Wenn nach der «Beichte» und der Steuerbefreiung neue Sünden begangen werden… - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Wenn nach der «Beichte» und der Steuerbefreiung neue Sünden begangen werden…

19.03.12 (Tagestipp)

Hat ein Unternehmer per „strafbefreiender Erklärung“ eine Steueramnestie genutzt, um bisher unversteuerte Einnahmen zu deklarieren, so sollte er sich darüber im Klaren sein, dass ein weiteres Fehlverhalten in diesem Zusammenhang zu erheblichen Nachzahlungen führen kann. Macht er nämlich im Zusammenhang mit der Amnestie erneut „gezielt falsche Angaben“ zu Einnahmen und Kosten (hier, um eine günstigere Pauschale für die Nachbesteuerung zu erreichen), und fällt dies schließlich dem Finanzamt auf, so muss er die insgesamt hinterzogenen Steuern – also auch die aus dem ersten (Amnestie-)Verfahren – ohne „Rabatt“ in voller Höhe nachversteuern. (BFH, VIII R 25/08 vom 28.06.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit