Steuerrecht: Wer nur 46 % seiner Einnahmen bucht, macht auch das gutmütigste Finanzamt hellhörig - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Wer nur 46 % seiner Einnahmen bucht, macht auch das gutmütigste Finanzamt hellhörig

27.06.12 (Tagestipp, Unternehmer)

Wird anlässlich einer Steuerprüfung festgestellt, dass ein Steuerzahler (hier ein Gebrauchtwagenhändler) Steuern in erheblichem Umfang hinterzogen hat (hier waren nur 46,6% der Einnahmen offengelegt worden), der muss es hinnehmen, dass das Finanzamt auch noch Jahre in die Prüfung einbezieht, die bereits geprüft worden waren. Denn es entspricht „kriminalistischer Erfahrung“, dass mit einer Steuerhinterziehung nicht genau mit dem Beginn eines neuen Prüfungszeitraumes begonnen wird. (FG Münster, 14 K 4222/11 AO vom 20.04.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit