Steuerrecht: Wer Rohre auf Dichtigkeit prüfen lässt, war wie ein Handwerker tätig - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Wer Rohre auf Dichtigkeit prüfen lässt, war wie ein Handwerker tätig

05.06.13 (Immobilienbesitzer, Tagestipp)

Wer seine Abwasseranlage per Rohrleitungskamera auf Dichtheit prüfen lässt, der kann 20 Prozent der (hier 357 € betragenden) Rechnung als „Handwerkerleistung“ von seiner Steuerschuld abziehen. Das Finanzamt hatte dies mit der Begründung abgelehnt, dass der Prüfvorgang mit einer „Gutachtertätigkeit“ vergleichbar sei. Anders das Gericht: Die Dichtheitsprüfung sei „eine konkrete Grundlage für die Sanierung der Rohrleitung“ und damit Teil der Aufwendungen für deren Instandsetzung. (FG Köln, 14 K 2159/12 vom 18.10.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit