Steuerrecht: Wurden Beiträge zurückgezahlt, so sinken folgerichtig die gezahlten Beiträge - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Wurden Beiträge zurückgezahlt, so sinken folgerichtig die gezahlten Beiträge

11.03.14 (Tagestipp)

Die Finanzämter haben den Aufwand der Steuerzahler für deren private Kranken- und Pflegeversicherung um die Beträge zu mindern, die der Versicherer als Beitragserstattung zurückgezahlt hat. Entsprechend geringer fallen die Beträge aus, die als ursprünglicher Beitragsaufwand vom steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden können. Dies gilt unabhängig davon, dass die Erstattung der Beiträge erst ein Jahr später beim Versicherten ankommt und deshalb auch erst dann steuerlich berücksichtigt werden können. Denn in dem betreffenden Jahr der Rückzahlung ist der Steuerzahler geringer „wirtschaftlich belastet“. (FG Düsseldorf, 13 K 3456/12 E vom 19.11.2013)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit