Strafrecht/Steuerrecht: Wer seinen Arbeitgeber systematisch beklaut hat, wird zweifach belangt - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Strafrecht/Steuerrecht: Wer seinen Arbeitgeber systematisch beklaut hat, wird zweifach belangt

25.08.15 (Allgemein, Tagestipp)

Hat ein Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber über Jahre bestohlen und die Ware verkauft, was ihm eine zweijährige Strafe auf Bewährung einbringt, so ist das Dilemma damit nicht beendet. Das Finanzamt schätzt den „Gewinn“ aus seinen Machenschaften und belegt ihn zusätzlich mit hohen Zahlungen zur Einkommen-, Gewerbe- und Umsatzsteuer (hier in Höhe von 350.000 €). Auf die Frage angesprochen, ob es rechtens sein könne, aus den kriminellen Handlungen des Be- und Angeklagten „Steuer-Profit“ zu ziehen, erklärte der Richter: „Wäre es nicht unerträglich, wenn der ehrliche Kaufmann seine Einkünfte versteuern muss, der Straftäter aber nicht?“. (AmG Bremen, 87 Ls 700 Js 59980/13) – vom 19.01.2015


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit