Kindergeld: Darlehens-Rückzahlung reduziert die Einkünfte nicht - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Kindergeld: Darlehens-Rückzahlung reduziert die Einkünfte nicht

08.11.10 (Familie und Kinder, Tagestipp)

Eltern haben keinen Anspruch auf Kindergeld mehr, wenn deren Einkünfte und Bezüge 8.004 Euro im Jahr überschreiten (Sozialversicherungsbeiträge und Werbungskosten zuvor abgezogen). Muss ein Kind Raten für ein Ausbildungsdarlehen leisten, so mindert das die zu berücksichtigenden Einnahmen des Kindes nicht. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden. Die Begründung: Die Finanzierung des Studiums durch ein Darlehen ist „steuerneutral“. Ein BAföG-Kredit führe bei dem Kind weder zu steuerpflichtigen Einnahmen noch zu Bezügen, die das Kindergeld mindern könnten. Deshalb dürften auf der anderen Seite die Raten für die Rückzahlung des Darlehens nicht zu Gunsten des Kindes berücksichtigt werden. (BFH, III B 70/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit