Steuerrecht: Krank im Pflegeheim hilft auch ohne ständige Pflegebedürftigkeit Geld sparen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Krank im Pflegeheim hilft auch ohne ständige Pflegebedürftigkeit Geld sparen

12.01.11 (Familie und Kinder, Tagestipp)

Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) sind Kosten für einen krankheitsbedingten Aufenthalt in einem Seniorenheim auch dann als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abziehbar, wenn keine ständige Pflegebedürftigkeit besteht und auch keine zusätzlichen Pflegekosten abgerechnet worden sind. Mit der Entscheidung rückt der BFH von seinen bisher strengeren Grundsätzen ab, wonach ein Abzug entweder zusätzliche Kosten für Pflegeleistungen oder die Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises mit den Merkzeichen „H“ oder „Bl“ voraussetzte. (Hier war eine 74jährige Frau nach einer stationären Behandlung in einer psychiatrischen Klinik auf ärztlichen Rat in ein Seniorenheim gezogen und hatte ihre Wohnung aufgegeben. In eine Pflegestufe war sie nicht eingruppiert. Der BFH erkannte die geltend gemachten Miet- und Verpflegungskosten des Seniorenheims – abzüglich einer Haushaltsersparnis – als außergewöhnliche Belastung an. Anders als ein altersbedingter Aufenthalt führe die krankheitsbedingte Unterbringung in dem Heim zu Krankheitskosten, wenn der Heimaufenthalt infolge einer Erkrankung notwendig sei.) (BFH, Urteil 13.10.2010, VI R 38/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit