Unterhalt: Für Ex-Lebensgefährten rückt Wolfgang Schäuble nichts heraus - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Unterhalt: Für Ex-Lebensgefährten rückt Wolfgang Schäuble nichts heraus

07.01.11 (Tagestipp)

Trennen sich Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, so kann der ausziehende Partner Unterhaltszahlungen an seine Ex-Partnerin nicht als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen. Dafür fehlte es an seiner gesetzlichen Unterhaltsverpflichtung. Das Finanzgericht Hamburg: Dass sich der Mann sittlich verpflichtet fühlen kann, für seine Ex noch zu sorgen, reicht nicht aus. Ein geschiedener Ehegatte sei grundsätzlich gehalten, für sich selbst zu sorgen. Nichts anderes könne im Fall der Beendigung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten. (Hier kam die Trennung nach mehreren Jahrzehnten und der Geburt von zwei Söhnen.) (FG Hamburg, 2 K 18/07 vom 21.4.2009)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit