Umsatzsteuer: Aufbereitete Speiseabfälle haben mit «Landwirtschaft» nichts mehr zu tun - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Umsatzsteuer: Aufbereitete Speiseabfälle haben mit «Landwirtschaft» nichts mehr zu tun

13.01.12 (BFH-Entscheidungen)

Bereitet ein Unternehmer entsorgte Speiseabfälle auf, die er als Schweinefutter verwendet, so handelt es sich nicht um „landwirtschaftliche Dienstleistungen“ – mit der Folge, dass er seine Umsatzsteuer nicht nach Durchschnittssätzen berechnen darf. Die Umsätze aus den Entsorgungsleistungen (= Zahlungen der Großkü-chen und Restaurants) dienen nicht der landwirtschaftlichen Erzeugung, sondern ergeben sich aus gewerbli-chen Betätigungen. (FG Münster, 5 K 4749/09 U vom 19.10.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit