Umsatzsteuer: Keine Ersparnis bei privatem Anbau - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Umsatzsteuer: Keine Ersparnis bei privatem Anbau

09.04.10 (Bauen & Wohnen, Tagestipp)

Baut ein Unternehmer ein – ausschließlich privat genutztes – Einfamilienhaus an eine Werkshalle auf seinem Betriebsgrundstück (hier eines Buchbinderbetriebes), so darf er den Anbau nicht „seinem Unternehmen zuordnen“, wenn beide Bauten räumlich voneinander abgrenzbar sind. Deshalb steht ihm kein Vorsteuerabzug aus den Kosten für den Anbau zu. (Hier wollte der Unternehmer sein Wohnhaus als „betrieblich genutzt“ angesehen haben, weil er für seine Kunden und Lieferanten „ständig erreichbar“ sein müsse. Der Bundesfinanzhof sah das anders und untersagte den Abzug der geltend gemachten Vorsteuer in Höhe von 19.250 Euro.) (BFH, XI R 18/08)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit