Umsatzsteuer: Wer «Blanko»-Rechnung akzeptiert, muss mit Widerstand beim Finanzamt rechnen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Umsatzsteuer: Wer «Blanko»-Rechnung akzeptiert, muss mit Widerstand beim Finanzamt rechnen

02.06.15 (Tagestipp, Unternehmer)

Unternehmer, die die von einem Lieferanten oder Dienstleister in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer absetzen wollen, sollten keine Rechnung akzeptieren, die nicht den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Das gilt jedenfalls dann, wenn die Rechnung weder eine Telefon- noch Faxnummer, die E-Mail-Adresse sowie keine Bankverbindung enthält – und bar gezahlt wurde. Und erst recht, wenn der Unternehmer „Kenntnis davon hatte, dass dem Rechnungssteller untersagt war, das Gewerbe auszuüben“. (BFH, XI B 112/14) – vom 20.01.2015


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit