Umsatzsteuerrecht: Auch ein «aufgeteilter» Party-Service verhilft nicht zum niedrigen Satz - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Umsatzsteuerrecht: Auch ein «aufgeteilter» Party-Service verhilft nicht zum niedrigen Satz

17.09.13 (Tagestipp, Unternehmer)

Eine clevere Idee glaubte ein Metzger-Ehepaar, das auch einen Party-Service betreibt, steuerlich vorteilhaft umsetzen zu können: Die Ehefrau gründete eine eigene Firma, die für den Party-Service Geschirr & Co sowie Sitzgelegenheiten und Tische zur Verfügung stellte. Dafür wies sie 19 Prozent Mehrwertsteuer aus. Ihr Mann lieferte die Speisen – zum ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 Prozent. Das Finanzamt witterte Gestaltungsmissbrauch – und behielt damit auch vor dem Bundesfinanzhof recht. (BFH, V R 28/12 vom 11.04.2013)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit