Unterhalt: Zwei Häuser in der Türkei lassen keine Armut vermuten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Unterhalt: Zwei Häuser in der Türkei lassen keine Armut vermuten

14.12.10 (Tagestipp)

Unterstützt ein in Deutschland arbeitender Türke seine im Heimatland lebenden Eltern, so kann er seinen Aufwand nur dann als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen, wenn er nachweist, dass seine Eltern bedürftig sind. Bedürftigkeit ist, so der Bundesfinanzhof, beispielsweise dann gegeben, wenn die unterhaltenen Personen weder Vermögen noch Einkünfte aus einer Erwerbstätigkeit haben. (Entsprechend der Ländergruppeneinteilung gilt in der Türkei ein Vermögen im Wert von 7.500 € als „unschädlich“. Da die Eltern des Arbeitnehmers zwei Häuser besitzen, von denen eines kostenfrei Verwandten zur Verfügung gestellt werde, sei zu vermuten, dass Bedürftigkeit nicht vorliege. Die Vorinstanz muss das nun prüfen.) (BFH, VI R 35/09 vom 30.06.2010)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit