Verwaltungsrecht/Steuerrecht: Erhebliche Schulden beim Fiskus kosten den Reisepass - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Verwaltungsrecht/Steuerrecht: Erhebliche Schulden beim Fiskus kosten den Reisepass

17.09.14 (Mandantenbrief)

Einem Steuerzahler, der erhebliche Steuerschulden zu tilgen hat, darf der Reisepass entzogen werden, damit verhindert werden kann, „dass er sich seinen finanziellen Verpflichtungen entzieht“. So entschieden vom Verwaltungsgericht Berlin gegen einen 60jährigen Deutschen, der bis über die Ohren beim Finanzamt verschuldet war. (Hier kam hinzu, dass nach Feststellungen des Gerichts der Bundesbürger „zu keinem Zeitpunkt Bemühungen unternommen“ habe, seine seit Jahren bestehenden Verpflichtungen zu begleichen; außerdem habe er wiederholt nach Umzügen Meldepflichten verletzt. (VwG Berlin, 23 L 410/14) – vom 27.08.2014


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit