Werbungskosten: Polizeihund-Führer kann die Kosten für Bello voll absetzen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Werbungskosten: Polizeihund-Führer kann die Kosten für Bello voll absetzen

26.10.10 (Angestellte, Tagestipp)

Der Bundesfinanzhof hat entscheiden, dass ein Polizist die Unterhaltskosten für einen Polizeihund als Werbungskosten vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen kann. Der Hund sei kein Privatvergnügen, sondern ein „Arbeitsmittel“ des Beamten. Das gelte jedenfalls dann, wenn es Aufgabe des Polizisten ist, den ihm anvertrauten Hund auch außerhalb der Dienstzeiten zu pflegen. Zwar werde ihm ein jährlicher Futterkostenzuschuss (hier in Höhe von knapp 800 €) und eine Stunde Dienstzeit pro Tag angerechnet. Das reiche jedoch nicht aus. Die Kosten seien voll anzuerkennen (hier konnte der Polizist 2.400 € von seinen geforderten 3.400 € ansetzen; der BFH hatte ein paar Positionen gestrichen). Dass das Tier natürlich auch am Privatleben des Polizisten teilnimmt und zwischen Herrchen und Tier eine persönliche Bindung besteht, sei unerheblich. Die dienstlichen Gründe seien entscheidend. (BFH, VI R 45/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit