Werbungskosten: Weiße Hosen und Socken sind Alltagskleidung - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Werbungskosten: Weiße Hosen und Socken sind Alltagskleidung

02.03.11 (Tagestipp)

Muss eine als Hauswirtschafterin in einer kirchlichen Einrichtung in Küche und Cafeteria tätige Frau „helle, kochfeste Kleidung“ tragen, so kann sie die Kosten für die Reinigung der Klamotten grundsätzlich als Werbungskosten vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen. Das gilt jedenfalls dann, wenn sie die Kleidungsstücke täglich wechseln muss – manchmal sogar an einem Tag zweimal. Allerdings kann Alltagskleidung – wie die in einem „normalen“ Geschäft erworbene weiße Hose und die weißen Socken – nicht steuerlich berücksichtigt werden, da es sich dabei nicht um „typische Berufkleidung“ handelt. „Typisch“ seien in diesem Fall nur die Kopfbedeckung, das T-Shirt, der Kittel sowie der Vorbinder. (Deshalb wurde die vom Finanzamt vorgenommene Kürzung der Reinigungskosten von den geforderten 469 € auf 226 € bestätigt. Anerkannt wurde die Berechnungsmethode in Anlehnung an die Erfahrungswerte der Verbraucherzentrale Bundesverband.) (FG Rheinland-Pfalz, 2 K 1638/09 vom 28.09.2010)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit