Werbungskosten/Vermietung: Wer vermieten oder verkaufen will, will nicht nur vermieten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Werbungskosten/Vermietung: Wer vermieten oder verkaufen will, will nicht nur vermieten

14.05.14 (Immobilienbesitzer, Tagestipp)

„Negative Aufwendungen“ für ein Haus, das vermietet werden soll, können schon vor dem Bezug durch einen Mieter das steuerpflichtige Einkommen des Eigentümers reduzieren. Das gilt aber nicht, wenn der Hausbesitzer für das Anwesen – durch Zeitungsinserate sowie den Einsatz eines Maklers – nicht nur Mieter sucht, sondern auch Käufer. Denn sollte sich ein Käufer finden, das Haus zu erwerben, so kann es keine „Einkünfte aus Vermietung oder Verpachtung“ einbringen. Wegen dieser „Unsicherheit“ bleiben die während der Suchphase entstandenen Minusbeträge steuerlich unberücksichtigt. (Hier auch noch deshalb, weil der Eigentümer aus Kostenersparnisgründen das Haus zunächst selbst bezogen hatte.) (BFH, IX R 21/12 vom 09.07.2013)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit