Wohnungskündigung: Auch beleidigende Kinder von Mietern können zum Rauswurf führen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Wohnungskündigung: Auch beleidigende Kinder von Mietern können zum Rauswurf führen

06.06.12 (Ehe, Familie & Erben, Familie und Kinder, Tagestipp)

Beleidigen Kinder von Mietern mehrfach die Vermieter einer Wohnung „auf das Übelste“, so haben sie mit ihren Eltern die Folgen zu tragen: Ihnen darf fristlos gekündigt werden. So entschieden vom Amtsgericht Berlin Tempelhof-Kreuzberg. (Beispiele aus den „Zusammentreffen“ der beiden Jungen der Mieter mit der Geschäftsführerin der Vermieter sowie mit deren männlichen Mitarbeitern: „Du Fotze“, „Ich ficke dich“; Du Hurensohn, du Wichser, du Schwuchtel, ich ficke dich, was guckst du, du Arschloch“. Immerhin fand sich ein Anwalt, der für die Mieter gegen die Kündigung anging, unter anderem mit der Begründung, dass die Unterschrift auf der Vollmacht „nicht identifizierbar“ gewesen sei.) (AmG Berlin Tempelhof-Kreuzberg, 13 C 142/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit